Neugestaltung unserer Hauptstelle in Laupheim

Mehr als nur ein Face-Lifting

Ein neues, moderneres Gesicht bekommt die Hauptstelle der VR-Bank Laupheim-Illertal. Aber nicht nur das: Gleichzeitig wird die energetische Bilanz des 37 Jahre alten Gebäudes Marktplatz 5 verbessert.

Ausgangspunkt der Überlegungen war die Neugestaltung der Kundenhalle. „Der schlauchartige Raum mit der eingeschränkten Sichtachse entspricht nicht mehr unseren Anforderungen an eine moderne Bank“, erläutert Vorstand Markus Langner. „Nachdem wir bereits mehrere Geschäftsstellen erfolgreich modernisiert haben, wollen wir nun auch die Hauptstelle in Laupheim angehen.“ Ein sehr heller, freundlicher Stil mit gut sichtbaren Orientierungspunkten und hohem Wohlfühlcharakter wird nun Einzug halten.

Im Laufe der Planungen wurde allerdings immer deutlicher: mit der Neugestaltung der Kundenhalle sowie den Beratungszimmern allein ist es nicht getan. Das Glasdach über der Kundenhalle, die mehrere Gebäudeteile verbindende Glas-Stahl-Konstruktion, ist undicht geworden. Die Glaselemente waren beim damaligen Bau ähnlich einem Wintergarten als Wärmefänger für die kalten Wintertage gedacht – „schon damals im Hinblick auf energetische Einsparmöglichkeiten ein nachhaltiger Gedanke“, so Markus Langner. Doch die zunehmend heißen Sommer der letzten Jahre haben diesen Effekt ins Gegenteil verkehrt, die Klimatisierung kam immer mehr an ihre Grenzen. Deshalb hat sich die Bank dazu entschlossen, das Glasdach durch ein Flachdach mit Glaskuppeln zu ersetzen. Die Fassade zum Marktplatz wird in Absprache mit dem Gestaltungsbeirat der Stadt Laupheim optisch beruhigt. Schmale, zurückgesetzte bodentiefe Fenster anstelle der Glaserker können im Sommer besser verschattet, die Büroräume dahinter besser klimatisiert werden.

Der Umbau wird in zwei Bauabschnitten während des laufenden Geschäftsbetriebes stattfinden. Im April geht es los mit der Sanierung der Außenhaut, Ende 2021 sollen die Arbeiten im Erdgeschoss beginnen. Die Büroräume werden teilweise ausgelagert, der Service-Bereich zieht von Beginn an vorübergehend in das Rondell mit Zugang vom Färbergässle. „Wir versuchen, die Einschränkungen für die Kundinnen und Kunden, MitarbeiterInnen und MiteigentümerInnen so gering wie möglich zu halten“, so Langner. Er hofft auf ihr Verständnis: „Denn es entsteht ja nicht allein nur etwas Neues. Die Investitionen sind auch ein Beitrag, unsere Bank nachhaltiger aufzustellen. Davon sollten dann am Ende wir alle profitieren.“ Wenn alles so läuft wie geplant, werden die Arbeiten im Sommer 2022 abgeschlossen sein.


Zeitplan

1. April 2021
Beginn der Neugestaltung der Außenhaut
Ende 2021 Beginn der Arbeiten im Erdgeschoss (SB-Bereiche und bedienter Kundenservice VR-ImmoCenter)
Sommer 2022 Abschluss der Neugestaltung unserer Hauptstelle am Marktplatz in Laupheim

Visualisierungen


Umbaubilder